Wir leben in einer Zeit, in der es unumgänglich ist neue Medien zu nutzen. Doch wie benutzt man diese richtig? Was muss man beachten?

In diesem Kurs soll es um die Nutzung von neuen Medien gehen. Darum, was neue Medien sind, wie man sie benutzen sollte und was es sonst noch wissenswertes darüber gibt. Was sind zum Beispiel Emojis? Wie verhält man sich im Netz richtig oder welche Wörter kann man gut abkürzen? Das soll der Kurs vermitteln und trainieren.

Wenn man von „Comedy" redet, meint man im weitesten Sinne unterhaltsame Kleinkunstprogramme. Wir wollen untersuchen, welche Formen von Comedy es gibt, durch welche rhetorischen Mittel bestimmte Comedians ihre Wirkung erzeugen. Dabei werden bekannte Vertreter wie Mario Barth, Dieter Nuhr, Johann König, Kurt Krömer, Urban Priol, Volker Pispers u.v.a.m. hinsichtlich ihrer sprecherischen und rhetorischen Wirkung analysiert und ggf. auch eigene „comedyantische" Beiträge erarbeitet und erprobt.

BBM 4d/BM IV-4 Atmung-Stimme-Sprechen 

Von professionellen Sprechern (Lehrern, Rednern, Rundfunk-, TV-Sprechern etc.) wird eine
ansprechende, klangvolle und tragfähige Stimme sowie eine verständliche und adressaten-gerechte Ansprache und Ausdrucksweise gefordert. Deshalb werden in diesem Seminar fol-gende Bereiche mit praktischen Übungen gezielt angesprochen, erforscht und ausprobiert:
• die Atmung und Körperspannung bzw. -entspannung, als Grundlage einer resonanten Stimme,
• die Funktionsweise der Stimme und der natürliche Stimmsitz,
• verschiedene Resonanzräume
• sowie die Artikulation

Die praktischen Erfahrungen werden regelmäßig reflektiert und in Beziehung zu den theoretischen Grundlagen gesetzt. Anhand von Gedichten, Monologen oder improvisierten Texten und Zeilen werden die Erfahrungen aus Atem-, Stimm- und Sprechübungen erprobt und angewendet.

Dieser Kurs dient der Sprechpraxis. Theoretische Erörterungen werden unterstützend zum Verständnis der praktischen Übungen und Zusammenhänge eingebracht.

Hinweis: Stimme und Stimmklang sind abhängig von den Spannungsverhältnissen im gesamten Körper. Daher werden die Übungen z.T. bewegungsintensiv sein. Aus diesem Grund werden die Teilnehmer/innen gebeten, warme Socken und bequeme Sachen mitzubringen/ anzuziehen. (z.B. Die Hosen sollten nicht zwicken oder auf den Bauch drücken bei Bewegung.)


In diesem Kurs geht es um einen Überblick über das gesamte Gebiet der Sprechwissenschaft und Sprecherziehung: Rhetorik, Gesprächsführung, Textsprechen, Grundlagen des Sprechens wie Atmung, Stimm- und Sprechbildung sowie Störungsformen und Therapieansätze.