Norbert Wiener (1894-1964) gilt als einer der Begründer der Kybernetik. Er prägte Begriffe, die bis heute nicht an Relevanz verloren haben (v.a. für das Computing und nicht zuletzt die Medienwissenschaft): ›information‹, ›message‹, ›feedback‹ and ›control‹. Das Seminar macht sich zur Aufgabe, anhand einer genauen Lektüre seines populärwissenschaftlichen Buches The Human Use of Human Beings (1950) die theoretischen Grundzüge der Kybernetik genauer zu verstehen: Was hat es etwa mit der berühmten Kybernetik-Formel von „control and communication in the animal and the machine” genau auf sich? Wiener liefert in diesem Buch darüber hinaus einen sozio-politischen Kommentar zur Rolle von Wissenschaft und Technologie im Zeitalter des Digitalen. In den einzelnen Sitzungen werden wir diskutieren, inwiefern dieser heute noch immer Aktualität beanspruchen kann bzw. inwiefern er für die heutige Situation weitergedacht werden müsste.

Wir werden das englische Orignal lesen:

Norbert Wiener: The Human Use of Human Beings. Cybernetics and Society [1950], London: Sphere Books Ltd., 1968